Zuchtstätte für schwarze Mittelschnauzer "vom Kreuzensteinblick"

Rassebeschreibung


Aussehen

Der Schnauzer ist ein harmonisch aufgebauter, kräftiger Hund, der durch seinen fast quadratischen Körperbau eher gedrungen als schlank wirkt. Namensgebend ist sein markanter Bart. Die ausgeprägten Brauen sollen die Augen leicht überschatten. Das Haar ist drahtig und dicht, mit dichter Unterwolle und einem nicht zu kurzen, harten, am Körper gut anliegenden Deckhaar.
[nach oben]

Grösse / Gewicht

Der Schnauzer erreicht eine Schulterhöhe von ca. 45-50 cm, bei einem Gewicht von ca. 15-20kg.
[nach oben]

Fell / Farbe

Alle Schnauzer haben ein rauhaariges, drahtiges, widerstandsfähiges Fell. Die Mittelschnauzer gibt es in den Farbschlägen Schwarz oder Salz-Pfeffer.
[nach oben]

Charakter

Der Schnauzer ist ein äußerst vielseitiger Hund, der eine große Anzahl verschiedener Charakterzüge in sich vereint: er ist ausgesprochen gutartig, kinderfreundlich, ausgeglichen, offen, temperamentvoll, intelligent und lernwillig, anpassungsfähig, ausdauernd, unkompliziert, ehrlich, charakterfest, wachsam (aber kein Kläffer), munter, verfügt über einen ausgeprägten Spieltrieb, unerschrockenen Mut, ist überaus widerstandsfähig gegenüber extremen Witterungseinflüssen. Das alles macht ihn zum idealen Begleiter für Freunde jeglichen Hundesports.

Seine sprichwörtliche Liebe zu Kindern macht ihn zum perfekten Familienhund!

Nennenswert ist selbstverständlich seine unbestechliche Treue zu seinem Herrn bzw. seinem "Rudel".

Und daß er in vielen Situationen versucht, seinen  eigenen Kopf durchzusetzen, macht den Schnauzer noch sympathischer (allerdings ist man gut beraten, möglichst früh mit seiner sowohl liebevollen als auch konsequenten Erziehung zu beginnen).

Da ausreichende, tägliche Bewegung sowie artgerechte Beschäftigung für jeden Hundehalter eine Selbstverständlichkeit sein sollte, ist der Schnauzer nicht auf  einen Garten angewiesen - obgleich er ihn auf jeden Fall genießt. Man kann ihn gleichermaßen in der Wohnung, im Haus oder im Garten (selbstverständlich mit Anschluß an sein "Rudel") halten - nur für reine Zwingerhaltung ist er gänzlich ungeeignet.
[nach oben]