Wir über uns

Wir sind eine Familie aus Leobendorf, am Fuße der Burg Kreuzenstein. Da wir - Karin und Joachim - beide selbst mit Schnauzern groß wurden, wollten wir auch unseren Kindern ein Leben mit und die Freundschaft zu diesen liebenswerten Hausgenossen ermöglichen.

Und so kam Mitte Mai 2002 die damals 10 Wochen alte Hündin Aika ("Angel vom brennenden Berg") zu uns.

2004 hatten wir mit Aika unseren ersten Wurf.

Aus dem E-Wurf 2008 haben wir uns dann Enja ("Enja vom Kreuzensteinblick") als Zuchthündin behalten, und die 2 darauffolgenden Würfe waren von ihr. Aika genoss ihre wohlverdiente Pension, bis sie uns 2016 verlassen hat.

Nachdem wir Enja ungeplant kastrieren lassen mussten, ist 2015 Trixi ("Trixi von der Bliesbrücke") bei uns eingezogen. Leider hat sie die Zuchtvoraussetzungen nicht erfüllt (auf einer Seite HD-C). Sie ist aber trotzdem nach wie vor bei uns. Von Enja mussten wir uns unerwartet 2018 verabschieden.

Im Sommer 2016 ist dann Bonja ("Bonja vom grauen Papagei") zu uns gekommen. Im März 2018 hatte sie ihren ersten Wurf.

Die Welpen heranwachsen zu sehen, bereitet uns allen große Freude. Es ist schön, miterleben zu dürfen, wie aus einer "Handvoll Hund" neugierige, aufgeweckte und verspielte junge Hunde werden, bis sie uns letztendlich im Alter von 9-10 Wochen verlassen, offen für ihre neue Familie.

[nach oben]

Welpenaufzucht

Unsere Welpen sind von Anfang an den Kontakt mit Kindern gewöhnt und wachsen im Familienverband in Haus und Garten auf. Kinder und Hunde teilen sich Garten und Spielgeräte (wie Tunnel, Wippe und Sandkiste...), mit uns teilen sie sich das Blumen- und Gemüsebeet (sehen darin aber einen völlig anderen Daseinszweck ...).

Liebevolle menschliche Zuwendung und großer Welpenauslauf im Freien ermöglichen den "Kleinen" die verschiedensten Sinneseindrücke aufzunehmen und Urvertrauen und Selbstsicherheit zu entwickeln. Wir sind bemüht, unsere Welpen zu wesenßicheren sozialisierten Hunden heranzuziehen, die auf ihr späteres Leben als fröhliche und offene Familienhunde gut vorbereitet sind.

Die zukünftigen Besitzer haben jederzeit die Möglichkeit, uns bzw. die Welpen und deren Mutter zu besuchen. Sie können auch bei regelmäßigen Besuchen das Heranwachsen der kleinen Racker miterleben und deren Entwicklung mitverfolgen.

Den neuen Besitzern stehen wir selbstverständlich gerne mit Rat und Tat begleitend zur Seite und bieten ihnen bestmögliche Unterstützung in allfälligen Fragen rund um den Schnauzer.

Sie können natürlich auch jederzeit vorbeikommen, wenn wir gerade keine Welpen haben.

[nach oben]